dä hellije Zinter Mätes..., oder, St. Martin, St. Martin......

...St. Martin ritt durch Schnee und Wind, sein Roß das trug in fort geschwind.....

Als ich Kind war, haben wir gerne das hier gesungen

dä hellije zinter mätes, dat wor ne jode Mann
der jof de Kinder Kätze, un stoch se selver an
butz, butz wieder butz, dat wor ne jode Mann
hier wohnt ein reicher Mann, der uns was geben kann
viel soll er geben, lange soll er leben
lass uns nicht solange stehn, den wir wollen weitergehn, weitergehn.

...obwohl ich eine waschechte Kölnerin bin, hat mein kölsch viele "knubbele" sagte meine Oma immer, in dem obigen Text, ist bestimmt nicht alles richtig geschrieben.

Dieser St. Martin-Tischläufer aus Leinen, mit den Applikationen, wurde von mir 2006 gemacht.
Jedes Jahr freue ich mich darauf die selbstgebastelten Laternen der Kinder anzusehen, leider haben wir in diesem Jahr den Martinszug unserer ehemaligen Grundschule verpasst.



....in Köln ist heute noch etwas anderes los.
Am 11.11 um 11.11Uhr beginnt die jecke Zeit, des Karneval, dazu wünsche ich allen viel Spaß.
Mir ist das ja oft zu laut, aber die kölschen Lieder höre ich sehr gerne.
Den kleinen Stern unter dem Dom, habe ich aus Streifenresten zusammengenäht.

Kommentare:

  1. Liebe Gabi!
    Der St. Martins-Tischläufer ist ja einfach nur entzückend geworden.
    Und, obwohl ich nicht so der Karnevalsfreund bin, jedenfalls nicht für mich selber die Pappnase aufsetze, freue ich mich für die Menschen aus den entsprechenden Regionen. Feiert schön den Karnevalsbeginn.
    Ach ja, der Dom (ist er doch - oder) und der Stern gefallen mir beide sehr gut.
    Liebe Grüße - Heike

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gabi,

    gerade habe ich durch Zufall Deinen Blog entdeckt. Er gefällt mir sehr gut.
    Heute mittag bin ich noch auf der Domplatte zwischen all den Jecken durch zum Hbf gegangen und war ganz traurig, zur Arbeit und nicht zum Alter Markt zu dürfen.

    Deine Decke gefällt mir richtig gut.

    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Gabi
    Die Sankt-Martins-Decke gefällt auch mir sehr gut - so viele kleine Details hast Du gefitzelt.
    Da verstehe ich, dass Du sie in jedem Jahr gerne wieder auflegst.
    Für Deinen netten Kommentar bedanke ich mich noch.
    Gruss ins Veedel
    Herzlichst
    ♥☼♥Barbara♥☼♥

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gabi;

    eine tolle Martinsdecke die eine kleine Geschichte; wie sie auch heute noch in der Kirche zu St. Martin gespielt wird; erzählt. Auch ich fand den Martinsumzug mit Pferd immer richtig schön. Aber mit der Narren und Jeckenzeit hab ih hier im Norden nichts zu tun :-)

    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gabi,
    deine Applikationen auf dem Tischläufer sind wunderschön, einfach klasse !!

    Liebe Grüße
    Rena

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Gabi, dein Tischläufer ist wirklich eine Wucht. Am allerschönsten finde ich aber immer noch oben im Header dein Bild. Schade, dass du soweit weg von mir wohnst, so etwas hätte ich mir auch gerne genäht und dann wäre ich bei dir in die Lehre gegangen. Ich brauche nämlich immer Tritte in den Allerwertesten, damit ich bei solchen Sachen dranbleibe.
    Ich bin immer gerne auf deinem Blog.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...