ich war auf der Kreativ-Welt in Wiesbaden, ... und am Abend...

... am Samstag ging es um 7 Uhr ab Leverkusen mit einem Bus voll Frauen los. Super, Organisiert wurde die Fahrt von Ulla, die uns auf der Fahrt auch mit Kaffee versorgte. Ganz entspannt kamen wir so mit viel "Verzähl" vor den Messe "Toren" in Wiesbaden an, wo wir vorbei an den langen Kassenschlangen direkt reingehen konnten.
Einige Einkäufe zeige ich Dir hier
bei einem Stand aus Prag, der mir im letzten Jahr schon aufgefallen war. Der Quilt oben links hing auch an diesem Stand, und die Idee der gehäkelten Deckchen, die bei vielen im Schrank liegen in einem Quilt zu verarbeiten gefiel mir sehr gut.
In diesem Jahr hatten es mir Sterne angetan, das ergab sich rein zufällig. Nachdem ich 2 Anleitungen, mit Sternen gekauft hatte, zog mich wie immer auch der Stand von Blau-Weischen, mit den Holzmodeln an, und ich habe diese beiden Sterne in meine Sammlung aufgenommen.
und hier seht Ihr was Frau damit machen kann...
Der letzte von mir gekaufte Stern war diese Hängevase...Um 17 Uhr, war der Bus vorgefahren, und es ging wieder nach Hause. Während der Fahrt wurden Eindrücke ausgetauscht, und die eingekauften Schätze bewundert. Es war ein Messetag voller neuer Ideen und Anregungen, kurzer Gespräche mit bekannten Gesichtern. Mein Geldbeutel wurde leichter, und meine Tasche wie schon mein Kopf voller. Ich freue mich aufs nächste Jahr in Wiesbaden 2012, und hoffe, Ulla organisiert für uns wieder diese tolle Fahrt.

Mein Tag war aber noch nicht zu Ende. Nachdem, mein Mann mich in Leverkusen abgeholt hatte und wir wieder zu Hause in Köln waren, zog es uns noch auf die "Vringsstroß" (Severinsstr) die heute Ihre Einweihung feierte, das wollten wir natürlich nicht ganz verpassen.
Wie manche aus den Medien vielleicht wissen, hat diese Einkaufstrasse in "unserm Veedel" in den letzten 8 Jahren sehr unter dem U-Bahn-Bau und nicht zuletzt, unter dem Einsturz des Stadtarchivs gelitten. Viele Geschäfte kämpften um Ihre Existenz, und das einkaufen war auch kein Vergnügen.
Auch wenn noch nicht alle Spuren im Viertel, beseitigt sind, die Einkaufsmeile, ist sehr schön geworden und lädt mehr den je zum Flanieren und verweilen ein. Sehr gut gefällt mir auch der Barrierefreie Übergang zwischen Fahrbahn und Bürgersteig, mit Beleuchtung.
Der Eingang der Severinstr, ist für mich die Severinstorburg, welche an diesem Abend obwohl noch kein Hallowenn, in einem ungewöhnlichem Licht erscheint.Nach diesem Spaziergang, ging mein Erlebnisreicher Tag zu Ende, und ich freute mich zum Abschluss auf mein Wohnzimmersofa.
...Tschüß, mit vielen Grüßen an Dich
Gabi

Kommentare:

  1. Hallo Gabi,
    ein toller Bericht, nein, gleich zwei super Feedbacks von den Großereignissen, die und quiltende Kölnerinnen bewegt haben ;-) Vielen Dank für beide, hatte auch mit W. geliebäugelt, aus "Vernunftsgründen" (die Schränke sind voll) aber von einem Besuch abgesehen.
    GlG, Martina

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Gaby,
    ich war Freitag in Wiesbaden.... und habe auch an dem Stand aus Prag zugeschlagen, wie im vorigen Jahr auch :-))) Ich konnte einfach nicht widerstehen...Ja ist schon recht anstrengend so ein Messetag. Abends zu hause hatte ich erstmal einen schönen Spaziergang an der frischen Luft gemacht.
    liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...