Kölner Weihnachtsmarkt...


...bei Vollmond.



Sie waren sehr schön, ein neuer, ganz besonders, der Hafenweihnachtsmarkt. Sein Besuch, war bei Vollmond ein besonderes Erlebnis.
Ja, ich weiß ich bin spät dran, die Buden werden gerade abgebaut. Leider habe ich es nicht vor Weihnachten geschafft, mit den Fotos. Gestern, am Telefon fragte mich Christiane (eine liebe Patchworfreundin) wann gibt es die Fotos zu sehen.
Es gab einige Kölner Weihnachtsmärkte

den Hafenweihnachtsmarkt am Schokoladenmuseum
...mit sehr viel Liebe zum Detail wurde hier das Thema Hafen umgesetzt





ein kleiner Rundgang
vom Malakoffturm geht es über die Drehbrücke in Richtung Schokoladenmuseum





Neben Fischgerichten, Bratwurst und anderen leckeren Sachen, wurden Glühwein und andere heiße Getränke am Leuchtturm, oder diesem Piratenschiff
angeboten.
Wer lieber Süße Sachen mag, war bei diesem Stand hier richtig, wobei ich erst dachte, "was soll ich den damit" stand mein Mann lächelnd hinter mir, denn er hatte gelesen das es Schokolade war.
Dieser Markt gelegen zwischen alten und neuen Gebäuden, hatte aber auch viel Kunsthandwerk/Handarbeit zu bitten. Hier wird eine Kette für mich neu aufgefädelt, welche für mich an Weihnachten unter dem Baum lag.






den Markt der Engel

...hier schmeckte mir der heiße Kakao aus dieser Tasse besonders gut, deshalb steht sie nun bei mir zu Hause. Das Thema Engel wurde im Angebot an vielen Verkaufsständen groß geschrieben, so war es nicht schwer einen "Perlenengel" für mich zu finden.
Sehr gut gefallen hat mir dort die kölsche Hännesschen Krippe
den Heinzelweihnachtsmarkt
mitten in der Kölner-Altstadt gelegen
...hier gab es Strassen mit verschiedenen Schwerpunkten, wie Antik-Wolle-Schmuck und anderes. In der Antikstrasse habe ich die kleinen Nadelrölchen (hier kannst Du sie sehen) gefunden welche ich in meine Nikolaus-AMC-Kartenstiefelchen gesteckt habe.
Das besondere auf diesem Weihnachtsmarkt ist auch , es gibt eine Eislauflasche, auf der das Schlittschuh fahren, bei Wetter wie an diesem Tag viel Freude macht.

Dieser Weihnachtsmarkt geht vom Heumarkt in den Altermarkt über, und hier wird es Alpenländisch.














Zum Schluss ein Blick auf den Weihnachtsmarkt am Kölner Dom


















auf der Domplatte, Roncallieplatz



eine traumhafte Kulisse im Schatten des Dom.
Der Kakao schmeckte auch hier sehr gut, und auch diese Tasse hat nun bei mir ein neues zu Hause.











Ich hoffe der Spaziergang hat Dir gefallen, vielleicht hast Du selbst einmal die Gelegenheit für einen Besuch. Es gibt noch weitere Weihnachtsmärkte in Köln, die ich nicht alle vorstellen kann.

Kommentare:

  1. Liebe Gabi,
    mir hat der Weihnachtsmarkt am Schoko-Museum am besten gefallen, sehr schön war auch der Alter Markt und die Lichter-Sternendeko am Neumarkt nur den Roncalliplatz empfinde ich immer als zugiges Eck ;-) Weißt du, dass der Weihnachtsmarkt in Leverkusen bis zum 31. geöffnet ist? Nur so für den Fall von Entzugserscheinungen *LOL*
    GlG, Martina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gabi,
    danke für die schönen Bilder voll mit Weihnachtsstimmung. Da konnte ich direkt in Gedanken noch einmal rübergehen. Mir hat übrigens, genau wie Martina, auch der Markt am SchokoMuseum sehr gut gefallen.
    Ich wünsch dir alles Gute, einen guten Rutsch ins neue Jahr!
    LG aus dem rechtsrheinischen
    Cordula

    AntwortenLöschen
  3. liebe gabi, deine adventsmarktbilder haben in mir den entschluss reifen lassen, endlich mal was mit meiner bahncard zu unternehmen und dieses jahr vor weihnachten nach kölle zu fahren! das ist ja eine pracht, was da aufgeboten wird. die kölner haben weihnachten verbunden mit ihrer berühmten lebenslust und guten laune! die "rheinländer wachen auf und sind vergnügt, bis sie wieder ins bett gehen!" heißt es in einem fasnachtsbeitrag der franken. und ich glaub, das stimmt, gell? grüßli von einer auch - meist - gut gelaunten schwarzwälderin ingrid

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...