1.Advent- Online Adventkalender...

...bald geht es wieder los, und wir können ein Türchen (oder mehrere, lach) öffnen hier ist meine Liste
quilt-glück
Sulky
hier muß man angemeldet sein
24 Kugeln mit je einem Teil der Nähanleitung für die "Mysterious Bag",
Schall stricken
OZ-Verlag
Mettler und Amann-Garn Adventkalender, kostenlos registieren
Auf der Seite von Pfaff gibts auch einen Adventkalender
http://www.kreinik.com/25days_2011.htm verschiedene kleine Nähsachen
Stick-Adventkalender

Die Lebkuchenzeit...




...hat begonnen
Mir schmecken sie nicht nur sehr gut, sondern ich freue mich auch das, diese Tischdecke nun wieder aus dem Schrank geholt wird, um auf dem Wohnzimmertisch zu liegen.












Ich persönlich bevorzuge allerdings Lebkuchen mit Vollmilchschokoladenüberzug.

Kalorienfreie Lebkuchen gibt es hier zum nachnähen als Anleitung für Dich.

ich wünsche Dir viele gemütliche Kaffee oder Teestunden mit Lebkuchen oder anderem Gebäck.

der Weckmann ist.... -den Winter angefangen....

....nun bestimmt ratzeputz von den Kindern aufgegessen worden, und die Kirschlutscher ebenfalls.
Die Laternenlichter sind erloschen, und die Kinder haben beim Singen bestimmt viel Süßes bekommen.

Ich mag sie sehr gerne, die Zeit der Lichter, die für mich mit St. Martin beginnt. Am 11.11. beginnt zugleich in Köln ja auch die "Jecke Zeit" der Karneval, aber auch wenn ich die Kölschen Lieder gerne höre, so passt das laute, bunte treiben für mich nicht so in den Beginn dieser gemütlichen Zeit.

Wenn Du im nächsten Jahr auch so einen großen Weckmann zum Teilen backen möchtest, dann schau Dir die nachfolgenden Bilder an, ich zeige Dir, wie ich es gemacht habe.
Das Hefeteig-Rezept findest Du hier
Hefeteig mit 1 Kilo Mehl für 1 Weckmann herstellen.Rezept 2x
-aus dem fertigen Hefeteig eine Rolle formen und flach drücken.

-mit einem Messer, so wie auf den Bild, für die Körperteile einschneiden.





-Teig formen, sodass Kopf,Arme und Beine entstehen








-Für Augen und Knöpfe habe ich Rosinen in den Teig gedrückt. Nachdem ich ihn mit Milch bestrichen hatte, ging es ab in den Ofen.



-schön gebräunt wurde das Kerlchen zum Abschluss noch mit den Kirschlutschern verziert, die in mir Kindheitserinnerungen weckten.















...bis die ersten Kinder davon gegessen hatten dauerte es nicht lange, ein Bein ist schon ab, und wurde als Wegzehrung von den Kindern, die früher gingen, mitgenommen. Natürlich mit Lolli.
Meinen St.Martin-Tischläufer kannst Du hier anschauen, wenn Du Lust hast.

...den Winter angefangen, habe ich als Applikationbild in einem Wochenendekurs im Familienforum Südstadt.Die Anleitung habe ich auf der Messe in Wiesbaden im Quiltshop Kaleidoskop gekauft.Diese Kurswochenenden besuche ich nun schon seit mehr als 15 Jahren, da kann ich die Seele baumeln lassen und abtauchen.Immer wieder freue ich mich auf die netten Teilnehmer, und natürlich die Kursleiterin, mit dem Spitznamen 100%, mit denen ich dort zusammentreffe.. Wir sind ein bunter Haufen mit einer Alterspanne von 37-88 Jahren.
So, hier seht Ihr nun meinen Winter angefangen, es wundert mich immer wieder wieviel Zeit es braucht die richtigen Stoffe herauszusuchen, hier sollte es ja klirrende Kälte, und ein Nachmittagsspaziergang im Schnee bei Sonnenschein für mich sein. Ist gar nicht so einfach welche Empfindungen die einzelnen Farben hervorrufen können. Aber Kommpromisse mag ich nicht gerne bei meinen Applikationen, sonst ärgere ich mich nachher darüber....wie es mit meinem Winterbild weitergeht, wird sich bei der Arbeit zeigen, ich hoffe er wird fertig, bevor der Frühling kommt.

wie aus einem Kuchen eine Fledermaus wird...


geht ganz einfach
backe einen runden Kuchen, ich habe einen Marmorkuchenrührteig genommen, den Kakao habe ich unter den ganzen Teig gerührt.
Fertig gebacken sah er dann so aus.nun brauchst Du ein rundes Glas oder ähnliches,
um 3 Kreise aus der Kuchenmitte auszustechen, das ergibt die beiden Flügel und den Kopf




hierfür legst Du die beiden Kuchenhälften und einen ausgestochenen Kreis wie auf dem Bild zusammen

nun brauchst Du das ganze nur noch mit Schokolade zu überziehen und mit zum Beispiel Smarties als Augen, und Zuckerherzen für die spitzen Zähne zu dekorieren.
Fertig ist der Fledermauskuchen, den es letzte Woche zu Halloween gab.

Schloss Burg...


...an der Wupper
Basar der Kunsthandwerker
ein Rundgang

...eines der schönen Fenster
...der Burgfried



Blicke aus dem Burgfenster
...hier gab es Lavendelkissen
...Innenhöfe der Burg





...Blick durch eine der Schießscharten, in den Vorhof









...der Abendhimmel, war traumhaft, und ergänzte den Rundgang perfekt
















...und hier wir sind wieder am Eingang zur Burg






















...und, der Mond schaute uns von oben zu.





...im Eingangshof der Burg, gab es diese wunderschönen gerosteten Feuerstellen, für die ich leider keine Verwendung habe, da wir weder Balkon, noch Garten haben.Zwei kleine gerostete Kristalle habe ich beim Besuch gestern mitgenommen. Lange schon wollte ich einmal ausprobieren, Stoffe zu rosten, ob es gelingt, mal schauen.
Bilder vom inneren der Burg, und den Verkaufsständen der Kunsthandwerker habe ich leider keine. Hier, ist mein Bericht vom letzten Jahr.
Lust auf einen Besuch bekommen, bis zum Wochenende hast Du Gelegenheit.


28.10.- 6.11.2011
33. Messe der Kunsthandwerker SchlossBurg
Schlossplatz 2, 42659 Solingen
Öffnungszeiten 10-18 Uhr, Samstags bis 21 Uhr
www.schlossburg.de
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...