Dieses Lamm

 ...wartet wie ich, nicht nur auf Ostern, sondern auch auf Frühlingswetter.

Bald ist Ostern, dieses Lamm sitzt bei uns auf dem Sofa. Es gehört zu meinen geliebten Oldies, es ist aus der Zeit wo ich Bären und anderes Getier von Hand genäht habe, also schon einige Jahre alt.

  Bei der anhaltenden Kälte schmeckt meiner Familie Wirsing gut. Das Kochen hat sich mit den Jahren verändert. Früher, bei meiner Oma wurde viel Gemüse untereinander gekocht, heute vermisse ich das manchmal.
Wirsing untereinander, wie ich Ihn mache

 
Zutaten: Wirsing ca.1kg, Kartoffeln ca.1kg, Schmalz, 1P.Sahne

Wirsing- waschen, kleinschneiden, in etwas Schmalz andünsten
Kartoffeln- schälen, waschen, kleinschneiden, zum Wirsing geben, Sahne zugeben, garen mit Salz und Pfeffer abschmecken, fertig.
Dazu schmecken z.B. Frikadellen gut.

Sehr lecker ist auch das hier
  „Krauthäupchen“ habe ich durch meinen Mann kennengelernt, seine Mutter kochte es gerne, für Ihre Familie. Gegart wird es in einer Wasserbadform die aussieht wie eine Gugelhupf-Form, allerdings mit Deckel. Nach dem blanchieren des Wirsing werden  größere Wirsingblätter am gefetteten Form-Rand ausgelegt, abwechselnd werden Hackfleischteig und kleingeschnittener Wirsing bis oben geschichtet. Deckel schließen und im Wasserbad garen. 
Mit den folgenden Fotos, verabschiede ich mich wieder
 



  

Kommentare:

  1. Das Lämmchen ist ja allerliebst - und das hast du selber gemacht? wow - kann ich da nur sagen. Ich liebe Wirsing auch über alles. Das erste Rezept mache ich ganz ähnlich, hingegen ist mir das zweite ganz unbekannt - ein Grund es demnächst auszuprobieren!
    Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  2. Dein Lamm ist ja wirklich süß - und die Jährchen, die es am Buckel hat sieht man ihm gar nicht an. Auch die Rezepte klingen lecker, bei uns in Österreich ist Wirsing "Kohl", und den habe ich schon sehr lange nicht gekocht - muß ich demnächst unbedingt mal nachholen.

    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gabi,
    Dein Lämmchen ist goldig. Hoffentlich muß es nicht zulange warten - auf den Frühling.
    Beim Anblick von Deinem Wirsinggemüse läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Als Kind mochte ich ihn nicht, aber jetzt um so lieber.
    Ich wünsche Dir alles Gute, damit Deine Auge ganz schnell wieder in Ordnung wird.
    Liebe Grüße Ingeburg

    AntwortenLöschen
  4. Süßes Lamm.

    Was für ein tolles Wirsingding das ist, da hätte ich jetzt aber gerne ein Stück von mal probiert. Lecker sieht das aus.

    Nana

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gabi,
    Niedlich ist Dein Lämmchen, das hast Du schön gewerkelt.
    Hm, Wirsingkohl ist so lecker! Ich kenne und mag beide Varianten.

    Liebe Grüsse
    Marle

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gabi,
    obwohl ich gerade gegessen habe (übrigens Sauerbraten) läuft mir das Wasser im Mund zusammen - das muss ich nachkochen! Frohe Ostern wünscht Martina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...