"Pampers" Tasche und Altes "Neues"

diese kleine "Pampers" Tasche stand schon lange auf meiner ToDo-Liste.  Ihr kennt Sie bestimmt schon die Tasche mit der Kellerfalte, wen ich geahnt hätte wie schnell sie zu nähen ist, wäre sie schon viel früher von meiner Nähmaschinenadel gehüpft. Warum Sie bei mir auch "Pampers-Tasche heißt, als ich sie zum ersten Mal gesehen habe dachte ich, das sie aussieht wie eine Pampers.

Altes "Neues"
vor ein paar Wochen habe ich hier über den Besuch des Antikmarktes im Rheinauhafen berichtet. Seitdem habe ich weitere dieser Märkte besucht, es macht mir Freude. Es ist schön wenn ich etwas sehe was mir aus Kindertagen bekannt ist. Die Bilder in mir werden wach, in Gedanken sehe ich die Dinge an den Orten liegen wo sie in der Wohnung meiner Großeltern aufbewahrt wurden, so als ob ich in dem Zimmer stehe. 
Spannend ist es auch etwas zu sehen und zu überlegen wofür der Gegenstand benutzt worden ist. Es ist mir so mit einer Bohnenschneidemaschine passiert, die habe ich noch nie zuvor gesehen, eine Frau neben mir erklärte, die Bohne kommt oben hinein, und wenn die Kurbel gedreht wird, fallen die Bohnen unten geschnitten heraus ein Bild siehst Du hier.

Etwas altes "Neues" musste mit mir nach Hause, ich konnte nicht wiederstehen.
Mangeltücher, Leinentuch, alte Kachel, 1Knopf
  
Mangeltücher dienten zum Schutz der Wäsche,
beim mangeln wurde die Wäsche zwischen die Tücher gelegt.
 Ist er nicht sehr schön,
diesen Knopf gab es leider nur einmal,  er wird bestimmt mal einen schönen Platz bekommen.








Schade, diese alte Nähmaschine tat mir Leid, sie kann nur noch als Deko dienen, dabei wurden bestimmt einmal sehr schöne Dinge mit Ihr genäht.
Es fehlten Teile an Ihr, gepflegt war sie auch nicht, auf Nachfragen erfuhr ich das sie einen stolzen Preis einbringen sollte.









Mit diesem Bild, der Hahnentorburg ein Teil der mittelalterlichen Stadtmauer von Köln,  sage ich Tschüss bis bald

Kommentare:

  1. Liebe Gabi,
    beim Lesen deiner Posts lerne ich immer wieder dazu, nämlich, dass ich mich getrost auch mal ans Nähen einer Pampers-Tasche wagen kann, was eine Bohnenschnibbelmaschine ist und was es mit Mangeltüchern auf sich hat, einfach (und) wunderbar, eben typisch Gabi ;-) GlG, Martina

    AntwortenLöschen
  2. Mir geht es genau so wie stufenzumgericht! Ich finde auch, daß Deine Posts voller Infos sind, die ich oftmals noch nie zuvor gehört habe und Deine Arbeiten sind immer klasse.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gabi,
    Deine Pamperstasche sieht klasse aus.
    Ja, und so eine Bohnenschnibbelmaschine kenne ich. Mit der habe ich auch noch Bohnen geschnibbelt, die dann eingekocht wurden oder für saure Bohnen in Steintöpfe kamen.
    Einige Geräte werden heute nicht mehr hergestellt, so auch der Fleischwolf aus Gußeisen. Die Firma "Alexander" hat sie hergestellt.
    Heute gibt es alles nur aus Plastik.
    Übrigens laufe ich auch gerne über Märkte, wo man solche alten Geräte noch bewundern kann.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße Ingeburg

    AntwortenLöschen
  4. Your bag is super cute and I love go to market too.Have a fun weekend!!

    AntwortenLöschen
  5. Die Pamperstasche sieht super toll aus und der Knopf ist eine Pracht.
    Ein schönes Wochenende und ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gabi
    Deine Täschchen sehen toll aus, genau wie Deine Einkäufe.
    Ein solcher Spaziergang über einen Trödelmarkt, hat doch immer wieder einen nostalgischen Charakter ...
    und eine solche Schnibbelmaschine für die Bohnen, die findet man sogar manchmal in Schweden, auf einem Markt :-)
    Beste Wünsche, für eine kreative neue Woche.
    ♥ڿڰۣ♥ಌڿڰۣ«ಌ♥ڿڰۣ«ಌ♥ڿڰۣ«ಌ♥
    Herzlichst
    ♥☼♥Barbara♥☼♥

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...