Silvester auf der Kölner Dom Platte



Ich war total begeistert von den Lichtworten vor dem Kölner Dom und dem Roncalliplatz zur Info klick



 




 

An vielen Stellen stand Kreide bereit, und wie viele andere Besucher so schrieb auch ich die Namen unserer Familie auf den Boden

  

Unsere Silvesterbrezel aus Hefeteig habe ich auch in diesem Jahr selbst gebacken, er war so groß geraten dass er kaum auf das Backblech passte. Das Rezept findest Du hier. Die beiden kleinen habe ich für meine Mutter und meinen Sohn gebacken.


 



Mit dem Bild auf dem ich verschiedene Glücksbringer um den Kölner Dom dekoriert habe, möchte ich Euch nach dem „Spaziergang durch die Lichtworte“ für das Jahr 2017 all das wünschen was  es dort zu lesen gab, denn die Lichtworte waren Wunschworte "Dein Wort für Köln".


 

Kommentare:

  1. Hallo Gabi,
    Happy New Year! Und vielleicht schaffe ich es ja dieses Jahr zum QiP-Day!
    Die Lichtworte-Idee finde ich mega cool. Besonders nach dem Desaster am letzten Silvester! Köln brauchte da etwas Positives!
    Auf bald und alles Liebe
    Doris :o)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gabi,
    das war sicher eine tolle Aktion, schön, dass du darüber berichtest! Ich wünsche dir ein gutes neues Jahr mit vielen Lichtworten ;-) Liebe Grüße von Martina

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die wunderbaren Lichter und Impressionen. Wie schön dass die Domplatte mal anders bekannter wird. Und Dank an all die super Sicherung für Euch.
    Eine Brezel als Glücksbringer ist ja ganz neu für mich.
    wünsche Dir eine gute Zeit Frauke

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja irre, was Köln gemacht hat.

    Deine Brezel finde ich super, ist das Laugenteig?

    Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nana,
      es ist Hefeteig, ich habe den Link zum Rezept im Text ergänzt LG aus Köln Gabi

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...